Gesunde Zähne - ein Leben lang!


Die vier Säulen der Zahngesundheit

1) Zahngesunde Ernährung...
...enthält möglichst wenig Säuren und Zucker! Beide erniedrigen nämlich den ph-Wert im Mund und begünstigen so die entstehung von Karies (Zahnfäule). Achtung: Es ist nicht unbedingt die Menge an verzehrtem Zucker, die Probleme macht, sonder die Häufigkeit des Verzehrs! Bereits geringe Mengen an Zucker über den Tag verteilt, lassen kariöse Schäden entstehen! Auch sollte man nicht vergessen, daß nicht nur Süßes, sondern auch gesüßte Getränke (eine Dose Cola enthält 13 Würfelzucker) die Zähne nachhaltig schädigt! Um die Entstehung von Plaque (Zahnbelag) zu verhindern, möglichst nach jeder Mahlzeit die Zähne putzen ( mind. 2 min.) oder wenn nicht möglich zumindest gründlich den Mund ausspülen!

2) Gewissenhafte Mundhygiene
Wichtigstes Hilfsmittel hierbei ist natürlich die Zahnbürste. Sie sollte aus abgerundeten Kunststoffborsten bestehen und die Größe des Bürstenkopf sollte es zulassen, daß auch der letzte Backenzahn erreichtwird. Ist das Zahnfleisch gesund, wählt man eine Bürste mit mittelharten Borsten, nur bei freiliegenden Zahnhälsen sollte auf weiche Borsten zurückgegriffen werden. Harte Borsten sind zu meiden, da es leicht zu Zahnfleischverletzungen kommen kann. Nach 2 Monaten empfiehlt es sich die Zahnbürste bzw. den Bürstenkopf zu wechseln. Für mehr "Spaß" am Zähneputzen gibt es elektrische Zahnbürsten, die den Großteil der Putzarbeit abnehmen und somit oft zu einer Verbesserung der Mundhygiene führen. Die richtige Putzmethode sollte man sich einmal von seinem Zahnarzt zeigen lassen und dann auch konsequent anwenden, da eine gewisse Putzroutine verhindert, dass ein Zahn vergessen wird! Plaque-Färbetabletten helfen die eigene Putzmethode auf Effektivität zu überpüfen. Die tägliche Anwendung von Zahnseide oder Interdentalbürsten ist außerordentlich wichtig um die stark vernachlässigten Zahnzwischenräume (machen etwa 40% der gesamten Zahnoberfläche aus) vor Karies zu schützen. Bei der Auswahl der für Sie richtigen Zahnpasta (auf dem Markt befinden sich etwa 100 verschiedene) fragen sie bitte Ihren Zahnarzt oder Apotheker. Mundspülungen und zahnpflegende Kaugummis sind eine sinnvolle Ergänzung, ersetzen aber niemals das gewissenhafte Zähneputzen!

3) Fluoridzufuhr
Fluorid ist ein wichtiger Mineralstoff für den Organismus und Bestandteil von Knochen und Zähnen. Vor allem in den ersten Lebensjahren ist eine ausreichende Fluoridzufuhr für die Widerstandsfähigkeit des Zahnschmelzes nötig! Ebenso fördert die richtige Fluoridkonzentration an der Zahnoberfläche die Remineralisierung des Zahnschmelzes! Fluorid wirkt so als "Schutzschild" und "Reparaturfaktor". Erwachsene können Ihren Bedarf meist über die Verwendung eines fluoridierten Speisesalzes, einer fluoridierten Mundspülung oder entsprechender Zahnpasta decken. Anders bei Kleinkindern: Ihnen sollten Fluoride in Form von Tabletten (oft in Kombination mit Vit. D3) verabreicht werden. Die Dosierung richtet sich nach dem Alter und der durch das Trinkwasser schon aufgenommenen Fluoridmenge. Die Lutschtabletten läßt man am besten abends nach dem Zähneputzen langsam im Mund zergehen, da hier ein Teil der Wirkung durch die lokal höhere Fluoridkonzentration zustande kommt.

4) Professionelle Zahnpflege beim Zahnarzt
Zwei Zahnarztbesuche im Jahr sollten das Minimum sein und werden auch von den Krankenkassen verlangt (Eintrag im Bonusheft). Der Zahnarzt entfernt Ablagerungen und Zahnstein von den Zahnoberflächen und reinigt die Zahnzwischenräume. Empfindliche Stellen kann er mit Fluoridlacken behandeln. Eine solche Fluoridbehandlung sollte immer im Anschluß an eine Zahnsteinentfernung erfolgen, um den geschädigten Zahnschmelz wieder aufzubauen. Außerdem kann der Zahnarzt bei regelmäßiger Kontrolle Karies und andere Zahnerkrankungen frühzeitig erkennen und so effektiv behandeln!

Notdienst
Freitag 5.8.2005

Waniek'sche-Apotheke
Ummendorf
Riedweg 2
T 07351 -34860

Iller-Apotheke
Aitrach
Schmiedgässle 3
T 07565 -98070
Allmann'sche Apotheke
Günther J. Allmann
Apotheker e. Kfm.


T 07351 18090
F 07351 180914

Freecall
0800 2556266
Öffnungszeiten
Mo - Fr 08:00-18:30 Uhr
Sa 08:00-13:00 Uhr